Schornsteinsanierung
Artikel
0 Kommentare

Ist eine Schornsteinkopfsanierung sinnvoll?

Schaut man auf die Dächer eines Wohngebiets, insbesondere auf die Schornsteine, dann bemerkt man große Unterschiede. Einige Schornsteine sind mit Metallblechen, Schiefer- oder Faserzementplatten verkleidet, andere nicht. Einige Schornsteine haben eine Abdeckung aus Kupfer oder Zinkblech, manche sogar eine edel geschwungene Bischofsmütze, wie man bei uns die Kaminhauben nennt.

Ist eine Schornsteinkopfsanierung sinnvoll? Zunächst einmal hilft hier ein Blick auf denselben. Ist der Schornstein mit Moos bewachsen oder krümelt schon der Mörtel aus den Fugen? Sind die Ziegel zum Teil schon abgeplatzt? Dann spätestens wird es höchste Zeit, denn der Schornstein ist inwendig schon durchfeuchtet. Die Feuchtigkeit könnte später bis in den Wohnbereich hinunterziehen und der Schornstein wird mit der Zeit baufällig. Eine weitere Gefahr, denn wie kein anderes Gebäudeteil, ist der Schornstein von allen Seiten und zu jeder Zeit, den Einflüssen von Wind und Wetter ausgesetzt. Hinzu kommt, dass moderne Heizungsanlagen nicht mehr genügend Abwärme produzieren – die Feuchtigkeit kann nicht mehr richtig verdunsten.

Nach Begutachtung Ihres Schornsteins bringen wir eine Holzunterkonstruktion an. Diese dient als Befestigungsfläche für das später angebrachte Material. Sie erfüllt einen weiteren Zweck denn durch den Abstand zum Schornstein entsteht ein Luftzwischenraum, der bestehende Feuchtigkeit abtrocknen lässt, sodass es zu keiner Fäulnisbildung kommen kann. Auf die Holzunterkonstruktion wird eine Lage Schalungsbahn aufgebracht. Dies sind die Vorbereitungen, um später das Material befestigen zu können. Gerne arbeiten wir mit Naturschiefer. Wir bieten Ihnen aber auch Faserzementplatten oder die Verkleidung mit Edelstahl- oder Kupferblechen an. Den Anschlussbereich zum Dach können wir in Blei oder auch mit speziellen Kunststoffbahnen, die sich sogar noch besser verarbeiten lassen, ausführen. Diese Bahnen können farblich mit der Dacheindeckung abgestimmt werden und sind ebenso langlebig wie Walzblei.

Kaminhaube mit Hexen

Eine Kaminhaube muss nicht immer langweilig sein. Hier sehen wir Thomas Grobrügge beim Anbringen eines „Hexenaufsatzes“

Ob eine Abdeckung benötigt wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie Material des Schornsteins oder der Lage des Schornsteins im Gelände, ferner von der Feuerungsanlage sowie von den klimatischen Verhältnissen. Eine Schornsteinabdeckung ist laut Schornsteinfegerverband dort sinnvoll, wo ungünstige Zugverhältnisse herrschen und der Einfall von Fallwinden die Zugverhältnisse beeinflussen oder sehr große Niederschlagsmengen in große Querschnitte einfallen und damit den Keller unter Wasser setzen könnten. Ob dies auf Ihr Dach zutrifft oder ob sie einfach nur eine formschöne Abdeckung auf Ihrem Schornstein haben möchten. Sprechen Sie mich einfach darauf an.

Ihr Zimmermeister Axel Wittenberg
Mobil: 0160 90 20 55 74, Festnetz: 05191 939 0 233
E-Mail: awittenberg@gmx.tm

Ihr Schornstein macht Probleme? Lassen Sie den Schornstein von mir begutachten. Ich mache Ihnen gern danach ein unverbindliches Sanierungsangebot. Rufen Sie mich an oder nutzen Sie das Kontaktformular hier unten: